Pink Floyds Dark Side Of The Moon im Planetarium Hamburg

Dark Side Of The MoonPink Floyds Dark Side Of The Moon im Planetarium Hamburg
Nachdem wir uns bei unserem letzten Hamburg-Trip The Wall von Pink Floyd angesehen hatten, sollte es diesmal The Dark Side Of  The Moon sein. Nach dem Einlass ins Planetarium erwarteten die Klänge von Wish You Were Here, was ja schon eine schöne Einstimmung auf Pink Floyd ist. Pünktlich wurden dann die obligatorischen Sicherheitshinweise gegeben (nicht aufstehen, wer raus muss, kommt nicht wieder rein …) und schon gings los! Es wurde das gesamte Album gespielt und mit Laser, Sternenprojektionen und Videos untermalt.


Hier die Trackliste des Albums:

1. Speak To Me/Breathe       

2. On The Run       

3. Time       

4. The Great Gig In The Sky       

5. Money       

6. Us And Them       

7. Any Colour You Like       

8. Brain Damage       

9. Eclipse 

Bsonders zu erwähnen sind die gesprochenen Passagen und die Übergänge dann zu den eigentlichen Musiktiteln. Die bekanntesten Stücke sind Time und Money und die visuelle Umsetzung hier eigentlich besonders einfach. Uhren und Kassen, die  im Takt der Musik animiert werden. Viele der Passagen werden dann eher abstrakt mit Kreisen, pumpenden Lasern und drehenden Sternen penibel untermalt. Nach nicht einmal einer Stunde (länger ist das Album halt nicht) ist de Spaß vorbei und es gibt Run like hell und ein virtuelles Feuerwerk als Zugaben.

Die Umsetzung von Dark Side hat mir noch einiges besser gefallen als zu The Wall. Denn bei The Wall waren viele Elemente quasi schon vorgegeben durch die bestehende filmische Inzenierung (wie z.B. die laufenden Hammer). bei Dark Side gibt es diese Vorgaben ja zum Teil auch, aber bei den restlichen Passagen konnten sich die Macher richtig ins Zeug legen. Taktgenau wird die Musik unterstützt und es passt einfach immer sehr gut. Meine absolute Empfehlung. Anschauen! 

Bildtitel: Planetarium Hamburg, Popstars, Dark Side of the Moon

Urheberrecht: Starlight Productions

Copyright: Starlight Productions/Planetarium Hamburg

http://www.planetarium-hamburg.de/ticket/ticket/serie/dark-side-of-the-moon/

Similar Posts:

1 Kommentar

  1. Pingback: Blogparade Sylvester | Das ist mein Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation