Rammstein Ticket Verkauf

rammstein
Der Shopserver ist immer noch mehr oder weniger unten. Es ist nicht geschafft worden ist, innerhalb von zwei Tagen, einen vernünftigen Zugriff zu gewährleisten. Viele Fans werden schon ungehalten, um nicht zu sagen sauer.
Nun passiert genau dass, was eigentlich vermieden werden sollte. Wie sagte Obelix in Obelix GmbH und Co. KG: „Die Preise fliegen über den Markt.“


Wer sich bei eBay umschaut, bekommt Ticketpreise von 200,00 Euro angeboten.
Auch bei Seatwave sind die Preise bereits angekommen.

rammstein21

Es scheint ja Tickets zu geben und es scheint Menschen zu geben, die Tickets erwerben konnten. Viele dieser Käufer wollen aber wohl die Konzerte gar nicht sehen, sondern wittern nur das schnelle Geld. Sie stellen die Karten per Sofortkauf bei eBay ein und hoffen auf die frustrierten Fans, die vielleicht eine Chance sehen, so zu Konzertkarten zu kommen und dann auch nicht auf den Euro schauen und mehr ausgeben als sie eigentlich vorhatten.
Die Strategie, den Ticketwucher einzudämmen, scheint nicht aufgegangen zu sein.
Auf der Rammstein-Homepage wird von einer „Demokratisierung des Schwarzmarktes“ gesprochen! Dieses ist doch wohl ziemlich weit hergeholt. Dort wird weiter berichtet, dass es einen „Zufallsgenerator“ gäbe, der die Interessenten in den Shop läßt. Das klingt ja fast wie bei einer Lotterie.
Ich möchte den Verantwortlichen keine bösen Absichten unterstellen, aber das Ganze gerät doch ein wenig außer Kontrolle.

Jeder sollte eigentlich so vernünftig sein, die hohen Preise zu zahlen. Zumal bei einer Absage des Konzerts maximal der auf dem Ticket aufgedruckte Preis erstattet wird.
Das ist mir einmal mit einer anderen Band passiert und dieses Risiko gehe ich garantiert nicht noch einmal ein.
In einigen Postings wird berichtet, dass es wohl Zusatzkonzerte geben soll.

Vielleicht sollte man die Entwicklung einmal abwarten …

Similar Posts:

11 Kommentare

  1. Bastian

    Das ist eine Unverschämtheit von Rammstein.
    Sie wollten das eigentlich verhindern, dass Karten teuer im Netz verkauft werden aber in dem Sie uns normale Bürger nicht rein lassen, sondern nur Crecks die Chance lassen mit so genannten Klickmaschinen Karten zu ordern oder man mehr Glück als bei einem Lottogwinn hat. Ich und meine Frau haben insgesamt über 10 Stunden an zwei Rechnern versucht in den Verkauf rein zu kommen und nichts.
    Gerade durch diese Strategie sind jetzt mehr Karten in eBay als von irgend einer Band und das schlimme noch zu so hohen Preisen.
    Es ist absolut eine Fehlplanung des Rammsteins Marketing. Dafür müssten Sie verantwortlich gemacht werden.
    Wenn die Ticketverkäufe über 3 Shops gleichzeitig gelaufen wäre, dann wäre es fairer gewesen.

    Ich fordere alle Fans auf, keine Tickets zu kaufen.

  2. Ralf (Beitrag Autor)

    Es ist schade, dass die Fans durch solche schlechte Organisation vergrault werden.

  3. DEE

    Ich bin vor allem überrascht auf welche Art und Weise man hier von Rammstein verar…. wird. Von wegen demokratisierter Ticketverkauf. So blöd können selbst die nicht sein.
    Die ersten beiden Tickets dürfen von den sogenannten Comunity Mitgliedern einfach so gekauft werden und 2 Weiter können diese dann personalisiert kaufen.
    Na super…da verkaufe ich meine beiden ersten unpersonalisierten Karten in der „Bucht“ und die personalisierten behalte ich. Hier läuft mehr Abzocke seitens Rammstein als sonst was.
    Die sollten sich mal ein Beispiel bei 99% aller anderen Bands nehmen.
    Z.Bsp. Metallica.
    Ticket 64,50 in der Festhalle. und ganz locker bei Eventim bestellt.
    Was ist also so schwer…ja genau..die 2 Euro Gebühr für die Vorverkaufstellen wollen die sich selbst einsacken und dich noch als Comunity Mitglied (25 €) locken.

    Schande

  4. Britta

    ich habe auch mehrere Tage versucht an Karten zu kommen….
    Keine Chance,jetzt hab ich keine Lust mehr hin zu gehen.Ich denke auch,daß Rammstein ein völlig falsches Konzept benutzt hat.Karten werden immer schwarz verkauft,zu total überhöhten Preisen siehe Ebay.Da kann man machen was man will.Über einen legalen Ticketverkäufer,hätten die richtigen Fans wenigstens bessere Möglichkeiten gehabt,an Karten zu kommen.

  5. Ralf (Beitrag Autor)

    @ DEE
    Ich denke, den Verkauf über die „normalen“ Wege wie eventim laufen zu lassen, wäre wirklich die klügere Entscheidung gewesen …

  6. Ralf (Beitrag Autor)

    @ Britta
    Wie du sind momentan viele – zu Recht – frustriert, zumal es ja ein „hausgemachtes“ Problem ist, das hätte vermieden werden können.

  7. Rosenrot

    Die Absicht, die hinter all diesem steht kann ich durchaus nachvollziehen. Jedoch ist zum einen der Zeitpunkt dieser 2-Ticket-Strategie herzlich zu spät gekommen.
    Die Schwarzhändler haben bereits ihre Kontingente (wie sonst kann ein mutmaßlicher Fan 20 Karten anbieten) Zweitens nervt es total auf der Ticketseite von Rammstein ständig „Tickets sind momentan nicht verfügbar“ zu lesen. Die sollten uns mal aufklären was den nun Fakt ist. Ein einfacher Satz wie „Sie wurden gerade nicht auserwählt bei uns Geld zu lassen“ oder „Die Tickets sind für Dich Fan, beim Schwarzhändler hinterlegt“.

    Spaß bei Seite aber diese Unklarheit, ob den nun noch Karten zu bekommen sind oder nicht wäre schon schön.

    Übrigens, die Tickets werden ja offensichtlich ausschließlich vom Rammstein-Ticketshop versand. Vielleicht kommen die ja noch auf die Idee, bei Bestellungen jenseits der max.4 Karten, keine weiteren Karten zu versenden.

    Hätte einige Folgen:
    1. Der mutmaßliche Händler könnte seinen Angeboten nicht nachkommen. Dieser könnte zwar Rammstein auf Schadensersatz verklagen, aber nur in Höhe des Wertes der Karte, also so ca. 70,- Jede Forderung darüber hinaus wäre ein Indiz auf das untersagte gewerbliche Weiterverkaufen.
    2. Die zurückbehaltenen Karten würden ihren Weg zu den Fans finden und zwar zu angemessenen Preisen.
    3. Die mutmaßliche Händler würden ihrerseits Probleme mit den „FanzuFan“ Seitenbetreibern und den Käufern der überteuerten Karten bekommen, wenn die Karten nicht lieferbar sind.
    4. Die mutmaßlichen Händler wären am A.

  8. Ralf (Beitrag Autor)

    @ Rosenrot: Danke für den wirklich guten Kommentar. Es stellt sich ja die Frage, wie Rammstein sich nun aus dem Schlamassel rettet.

  9. Rammstein Karten

    Hallo Rammstein Fans.
    Habe Rammstein Karten bei Fanfusion gerkauft!!

    Dort gibt es Karten für Rammstein München Rammstein Leipzig Rammstein Köln Rammstein Arnheim Rammstein Frankfurt Rammstein Stuttgart Rammstein Hamburg Rammstein Rostock Rammstein Berlin.

  10. simone

    Verstehe das ganze hier nicht ich musste keine 25 Euro zahlen um Mitglied in der Community zu werden die gab es bei Rammstein auf der Seite zu kaufen für 70 Euro ob nun in irgendeiner Vorverkaufskasse oder so ist doch latte und gibt genug ehrliche Leute die tauschen oder sie für den normalen preis verkaufen

  11. Martin

    Hallo Rammsteinfans! Habe eine Karte für das Rammsteinkonzert am 12.02 in Dresden zu verkaufen, kann aufgrund des Wintereinbruchs am Freitag nicht von Bremen (Wohnort ) nach Dresden fahren. Wer interesse hat meldet sich bitte. Karte muß in Bremen abgeholt werden!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation