Perry Rhodan 2550

Perry Rhodan Band 2550

Perry Rhodan Band 2550

Wieder einmal steht ein (diesmal nur kleines) Jubiläum ins Haus. Der 2550. Band Perry Rhodan erscheint diese Woche. Die zweite Hälfte des Stardust-Zyklus beginnt: Eine neue Dimension für PERRY RHODAN
Wenn am 2. Juli 2010 der PERRY RHODAN-Band 2550 erscheint, markiert dieser Roman eine Halbzeit: Vom derzeit laufenden Stardust-Zyklus der größten Science-Fiction-Serie der Welt ist die Hälfte der Romane erschienen. Mit »Die Welt der 20.000 Welten«, geschrieben von Michael Marcus Thurner, starten der Weltraumfahrer Perry Rhodan und seine Gefährten zu neuen Dimensionen.

PERRY RHODAN ist eine Science-Fiction-Serie, die in sogenannten Zyklen eine Zukunftsgeschichte der Menschheit erzählt. Jeweils hundert Romane bilden einen Zyklus, der gewissermaßen eine Episode dieser Zukunftsgeschichte beschreibt. Mit dem aktuellen Stardust-Zyklus schildern die Autoren einerseits einen weiteren Schritt in die ferne Zukunft des Jahres 5050, andererseits blicken sie in eine Vergangenheit, die zehn Millionen Jahre zurückliegt.




Seit dem Sommer 2009 erscheinen die Romane des Stardust-Zyklus in der PERRY RHODAN-Serie. In ihnen verlagern die Autoren ein kosmisches Geschehen in drei Galaxien: Während die Menschen versuchen, das Polyport-Netz zu erforschen, ein Transportsystem, mit dessen Hilfe man unglaubliche Dimensionen überwinden kann, betrachtet die sogenannte Frequenz-Monarchie dieses Netz als ihren Besitz.

Die dann entstehende Konfrontation verwickelt die Völker mehrerer Sterneninseln in einen Krieg, den ursprünglich niemand wollte. Zugleich scheint es Zusammenhänge bis in die tiefe Vergangenheit zu geben – und ES, jenes seltsame Wesen, das Perry Rhodan und seine Gefährten seit Beginn ihrer Abenteuer begleitet, ist offensichtlich von Tod und Vernichtung bedroht.

Mit »Die Welt der 20.000 Welten« schrieb Michael Marcus Thurner nun den Band 2550, der am 2. Juli 2010 erscheint. Dabei führt der Wiener Autor Perry Rhodan und seine Begleiter in einen Kosmos, der ihnen fremd vorkommt, der seine eigenen Gesetze hat und der mit vielen Überraschungen aufwartet.

Seinen Roman verfasste Thurner nach einem Exposé von Uwe Anton. Der in Wuppertal lebende Schriftsteller ist seit über einem Jahr für die Handlungsvorgaben der PERRY RHODAN-Serie zuständig. Das Titelbild stammt von Dirk Schulz.

Übrigens hat der Roman eine zusätzliche Besonderheit: Er enthält eine zwölf Seiten umfassende Beilage in Farbe, das PERRY RHODAN-Journal. Es stellt die »Galaxien der Lokalen Gruppe« vor, sowohl in der realen Wissenschaft als auch im PERRY RHODAN-Universum, und es präsentiert ein Interview mit Uwe Anton. Verantwortlich für diese Extra-Beilage ist der Journalist Rüdiger Vaas, dessen Beiträge über Kosmologie und Astrophysik in der Zeitschrift »bild der wissenschaft« erscheinen.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation