The Christmas Ball 2010

The Christmas Ball 2010

The Christmas Ball 2010

Kaum ist das neue Jahr so richtig in Schwung gekommen, meldet sich The Christmas Ball 2010 schon zu Wort. In Hannover, Köln, Würzburg und Berlin wird es zum Jahresausklang jeweils ein Festival der besonderen Art geben. Auftreten werden Laibach, Fields of the Nephilim, Agonoize, Faderhead,  Projekt Pitchfork und ein noch nicht genannter Headliner für Hannover (Dort werden The Fields of the Nephilim nicht spielen). Der Vorverkauf hat bereits begonnen.


Mit den Christmas Ball Festivals erlebten im vergangenen Dezember deutschlandweit über 4.000 begeisterte Fans ein musikalisches Weihnachtsfest der Extraklasse. Stimmungsvolle Konzerte in Köln und Würzburg, ein ausverkauftes Haus im Hannoveraner Capitol und hochkarätige Live-Acts sorgten für drei rundum gelungene Festivalabende.

2010 nehmen die Christmas Ball Festivals erneut Kurs auf die Deutschen Clubs. Dabei wird es neben Hannover, Köln und Würzburg erstmals auch einen Christmas Ball in Berlin geben. Tourstart ist in diesem Jahr am 26.12. im Capitol Hannover. Am 27.12. gastiert der Festivaltross mit neuem Headliner im Kölner Theater am Tanzbrunnen, gefolgt von der Würzburger Posthalle am 28.12., bevor am 29.12. im Berliner Huxley´s der finale Showdown stattfindet.

Showdown ist zugleich das perfekte Stichwort für den diesjährigen Headliner der Christmas Ball Festivals 2010 in Köln, Würzburg und Berlin: FIELDS OF THE NEPHILIM!

„Carl McCoy ist Gott!!!“, lauteten die Worte eines begeisterten Fans, als dieser seine Helden auf der Bühne des Amphi Festivals 2009 ankündigen durfte. In der Tat hat die britische Ausnahmeband um ihren majestätischen Zeremonienmeister Carl McCoy in über 25 Jahren nichts von ihrer Faszination eingebüßt, sondern ist, gleich einem edlen Wein, zur Perfektion gereift. Kraftvoll, intensiv und magisch sind die seltenen Konzerte der FIELDS OF THE NEPHILIM stets ein inspirierendes Erlebnis für Augen, Ohren und Seele, welches einen von der ersten Minute an gefangen nimmt und in eine andere Welt entführt.

Auch die nächste Band des Christmas Ball 2010 wurde bis heute oft kopiert, doch um so seltener erreicht und bleibt damit auf ihre Weise einzigartig: PROJECT PITCHFORK. So sind die Hanseaten jederzeit zur Stelle, wenn es darum geht philosophische Themen in ein druckvoll, tanzbares Klanggewandt zu stecken. Mal kompromisslos direkt, mal auf bewusst gewählten Umwegen, beherrschen Peter Spilles und Co. die Symbiose aus treibenden Electrosounds und kantigen Industrialriffs.

Als dritte im Bunde stehen LAIBACH auf dem Programm, deren Stil zu beschreiben, Worte kaum gerecht werden. Abseits aller Konventionen bewegt sich das slowenische Künstlerkollektiv auf dem Pfad zwischen Post-Industrial Elementen, EBM, dem Geist der 80er Jahre („Opus Dei“, „Alle gegen Alle“, „The Final Countdown“) und einer großen Portion Mut zu außergewöhnlichen Konzepten, wie beispielsweise der Neuinterpretation verschiedenster Nationalhymnen („Volk“) oder ihrem Werk „Laibachkunstderfuge“, frei nach Johann Sebastian Bach.

Für den temperamentvollen Start bleibt die Eröffnung der Christmas Balls 2010 jeweils den jungen Wilden überlassen. So lauern die Berliner Aggro-Disco Könige AGONOIZE ebenso darauf von der Kette gelassen werden, wie die Hamburger FADERHEAD, welche zuletzt mit ihrem Clubhammer „TZDV (Tanz! Zwo Drei Vier)“ die Szene gehörig aufmischten.

Wichtig: beim Auftakt der Christmas Ball Festivals 2010 im Hannoveraner Capitol wird es ein abgewandeltes Programm geben. An Stelle von FIELDS OF THE NEPHILIM tritt dort ein nicht minder spektakulärer Headliner auf, den wir schon bald bekannt geben werden. FIELDS OF THE NEPHILIM sind in Hannover somit nicht dabei.

Nach Abschluss des Live-Programms verlegt sich das Geschehen auf die Tanzfläche der großen Christmas Ball Aftershowparty mit bekannten Szene-DJs. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

Hier nun noch einmal alle Daten der Christmas Ball Festivals 2010 im Überblick:

26.12.2010 – The Christmas Ball 2010 – Hannover, Capitol
Programm: exklusiver Headliner (tba) – Project Pitchfork
Laibach – Agonoize – Faderhead
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 30,00 € zzgl. Vvk.-Gebühren / Abendkasse: erhöhter Preis

27.12.2010 – The Christmas Ball 2010 – Köln, Theater am Tanzbrunnen
Programm: Fields of the Nephilim – Project Pitchfork
Laibach – Agonoize – Faderhead
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 30,00 € zzgl. Vvk.-Gebühren / Abendkasse: erhöhter Preis

28.12.2010 – The Christmas Ball 2010 – Würzburg, Posthalle
Programm: Fields of the Nephilim – Project Pitchfork
Laibach – Agonoize – Faderhead
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 30,00 € zzgl. Vvk.-Gebühren / Abendkasse: erhöhter Preis

29.12.2010 – The Christmas Ball 2010 – Berlin, Huxley´s Neue Welt
Programm: Fields of the Nephilim – Project Pitchfork
Laibach – Agonoize – Faderhead
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 30,00 € zzgl. Vvk.-Gebühren / Abendkasse: erhöhter Preis



Konzertkasse – Tickets im bundesweiten Vorverkauf

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation