Medialer Jahresrückblick 2008

Entertainment-Life fragt nach einem medialen Jahresrückblick für 2008:

Film des Jahres 2008: Der Tag am dem die Erde stillstand – Für ein Remake nicht schlecht. Das Original bleibt einmalig. Der Transport in die Neuzeit ist ganz gut gelungen.
DVD des Jahres: Keinohrhasen – Ein deutscher Film, der lustig ist, aber nicht in Klamauk abgleitet. Witzige Prominente und eine gute Story mit einem genialen Till Schweiger
Song des Jahres 2008: „An deiner Seite“ von Unheilig. Gewidmet einem todkranken Menschen, aber ohne zu schnulzen.
Fernsehsender des Jahres 2008: VOX – Kommerziell aber mit einigen guten Programmen
Musiker des Jahres 2008: Der Graf von Unheilig. Ehrlich erarbeiteter Erfolg mit einer breiten Fan-Basis, die der Graf immer zu schätzen weiß. Wer ihn kennengelernt hat, erkennt, was er für ein netter Kerl ist.
Promi des Jahres 2008: Barack Obama. Erstmals schafft es ein Farbiger, sich im stockkonservativen Amerika durchzusetzen. Nun muss er zeigen, ob die hohen Erwartungen gerechtfertigt waren.
Mediales Highlight des Jahres 2008: Übertragung der Olympischen Spiele. Hier zeigt ein Land, das den Industrienationen auf den Fersen ist, was geleistet werden kann. Knallhart und ohne politische Skrupel wird das Projekt durchgezogen. Massen werden mobilisiert und in Szene gesetzt und die Partei hat immer Recht. Es gab Versuche, das Drumherum kritisch zu beleuchten und die Erfolge der chinesischen Athleten erinnerten an die Sportler des ehemaligen Ostblocks … Schaurig schön!

Similar Posts:

5 Kommentare

  1. Entertainment-Life

    Vielen Dank für deine Teilnahme an meiner Blog-Parade. Die Olympischen Spiele scheinen aktuell wirklich be den meisten Menschen das Highlight gewesen zu sein.

    Schade eigentlich, dass drum herum nicht mehr politisch passiert ist.

    MfG

  2. Ralf

    Um die Olympischen Spiele kam man fast nicht herum. Politische Aktionen bilden ja auch immer ein Risiko für die Einwohner. die sich beteiligen … Und wenn der Fokus nicht mehr auf dem Land liegt, kann viel pasieren, ohne dass es dann jemand mitbekommt.

  3. furchtlos

    Keinohrhasen fand ich ja ab dem 2. Mal schauen nicht mehr so toll.:(

  4. Ralf (Beitrag Autor)

    Ich fand ihn auch noch beim zweiten Sehen gut. Habe aber über andere Stellen geschmunzelt …

  5. Pingback: Entertainment-Life.de » Archiv » Blogparade: Auswertung des medialen Jahresrückblicks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation