Kurd-Laßwitz-Preis 2009

Wie Florian Breitsameter bei SF-Fan schreibt, gibt es eine Entscheidung beim Kurd-Laßwitz-Preis 2009. Der Preis ist – im Gegensatz zum Deutschen Science Fiction Preis – undotiert und wird von den SF-Schaffenden in Deutschland vergeben. Hier sind die Gewinner:

Bester Roman
Dietmar Dath, Die Abschaffung der Arten, Suhrkamp
Beste Erzählung
Andreas Eschbach, Survival-Training, in: Andreas Eschbach: Eine unberührte Welt, Bastei (15859)
Heidrun Jänchen, Ein Geschäft wie jedes andere, in: Jänchen / Rößler (Hrsg.): Lotus-Effekt, Wurdack (SF 11)
Aufgrund des Punktgleichstands gibt es in der Kategorie Erzählung dieses Jahr zwei Preisträger.
Bestes ausländisches Werk
Charles Stross, Das Glashaus, (The Glasshouse), Heyne (52360)
Beste Übersetzung
Sara Riffel für die Übersetzung von Peter Watts, Blindflug (Blindsight), Heyne (52364)
Beste Graphik zur Illustration
Carsten Dörr für das Titelbild zu Frank Hebben, Prothesengötter, Wurdack
Bestes Hörspiel
Bodo Traber & Tilman Zens, Die Flüsterer, Regie: Petra Feldhoff, WDR (16.10.08)
Sonderpreis für einmalige herausragende Leistungen
Wolfgang Both für sein Sachbuch Rote Blaupausen – eine kurze Geschichte der sozialistischen Utopien (Shayol)
Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen
Ernst Vlcek für sein Lebenswerk (posthum)
Quelle: Udo Klotz

Similar Posts:

1 Kommentar

  1. Pingback: Science Fiction Auszeichnungen in Deutschland. | Das ist mein Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation