KIBUM entführt in fantastische Welten

Die Oldenburger Kinder-Buchmesse (KIBUM) steht dieses Jahr unter dem Zeichen der Phantastik. Es dreht sich also alles um phantastische Kinderbücher. Die KIBUM präsentiert mit ihrer diesjährigen Auflage in sorgfältiger Auswahl herausragende fantastische Bücher. Aber auch Piraten dürfen nicht fehlen. Ein Schwerpunkt liegt weiter auf der Bilder(buch)-Ausstellung: „Wirklich fantastisch!“.

Dazu gibt es die Ausstellung „SchWellengänge“. Sie wurde von Studierenden unter Anleitung der Dozenten und Dozentinnen Thomas Robbers, Uwe Schwagmeier und Sabine Wallach erarbeitet und beschäftigt sich mit den spannungsvollen und dunklen Seiten der Fantastik.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 6. November, 11.15 Uhr, in den Räumen der Artothek, Peterstraße 1. Der Frankfurter Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Hans-Heino Ewers hält den Eröffnungsvortrag „Heißgeliebt und scharf verurteilt. Fantasy im Streit der Meinungen“.

Die KIBUM öffnet ihrer Tore am 05. November. Bis zum 15. November haben dann kleine und junggebliebene Leseratten im Kulturzentrum PFL in der Peterstrasse 3 in Oldenburg die Möglichkeit, sich rund um das phantastische Kinderbuch zu informieren.

Werkstags ist die KIBUM vom 8:30 bis 19:00 Uhr geöffnet. Sonnabends und sonntags werden die Türen ab 10:00 Uhr geöffnet und bleiben dann ebenfalls bis 19:00 Uhr offen.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation