Alte Alben im Auto hören (3)

Heute habe ich „Pictures At An Exhibition“ von Emerson, Lake & Palmer (ELP) gehört.

Diese Live-Aufnahme stammt aus dem Jahre 1971 und ist die Umsetzung der Band des klassischen Stückes von Mussorgsky.

Es schildert musikalisch eine (fiktive) Ausstellung verschiedener Bilder. Die „Promenade“ wiederholt sich in Variationen und soll den Weg zwischen den einzelnen Gemälden darstellen.

ELP sind Keith Emerson (Keyboards), Greg Lake (Gitarre, Bass, Gesang) und Carl Palmer (Schlagzeug). Der Tasten-Wizard Emerson kann sich hier richtig austoben. Er ist einer der ersten Rockmusiker gewesen, der sich intensiv mit Tasteninstrumenten auseinandergesetzt. hat. Sein „Arbeitsplatz“ sind Orgeln, Klavier, modulare Synths. Da pfeift und zwitschert es, aus weißem Rauschen werden Melodien, Sounds werden live moduliert. Hochgeschwindigkeitsläufe, Improvisationen und Variationen zeigen, dass er eine klassische Ausbildung genossen hat. Greg Lake spielt seinen Bass teilweise wie ein Soloinstrument und singt in den stillen Phasen zu einer klassischen Gitarre. Carl Palmer trommelt an einem großen Schlagzeug mit Riesen-Gong.

Das Konzert ist voller Dynamik und an keiner Stelle langweilig. Immer wieder gibt es neue Ideen. „The old castle“ geht nahtlos in eine Blues-Variation über. Drei aufeinander perfekt eingestellte Musiker geben ihr Bestes. Als Zugabe gibt es den Nutrocker als furiosen Ausklang.

Eine gelungene Scheibe aus der Hoch-Zeit des Prog-Rocks.

1. Promenade

2. The gnome

3. Promenade

4. The sage

5. The old castle

6. Blues variation

7. Promenade

8. The hut of Baba Yaga

9. The curse of Baba Yaga

10. The hut of Baba Yaga

11. The great gates of Kiev

12. Nutrocker

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation