Review Fringe 2.18 Die weisse Tulpe (White Tulip)

Fringe - Der Frosch

Gestern Abend (20.09.2010) wurde bei Pro7 um 20:15 Uhr die achtzehnte Folge der zweiten Staffel Fringe ausgestrahlt.
Das Team wird zu einem Zug gerufen. Im einem Waggon sind alle Menschen tot, alle elektrischen Geräte haben keinen Batteriestrom mehr. Ein Jugendlicher hat eine Person im Trenchcoat aus diesem Wagen aussteigen sehen.
Über die Videoüberwachung und durch eine Kreditkarten-Quittung kann die Wohnung dieses Mannes ausfindig gemacht werden.



Überall hängen dort Formeln an den Wänden. Walter erkennt, dass sich der Verdächtige – Dr. Peck, sich mit Einsteins Relativitätstheorie beschäftigt. Dr. Peck kommt in seine Wohnung, wird von den Polizisten gestellt und verschwindet. Er taucht im Eisenbahnwaggon wieder auf und trifft wieder auf den Jugendlichen: Er hat eine Zeitreise gemacht. Dann verändert er aber den Ablauf. Die Polizisten kommen wieder in seine Wohnung, finden aber die Formeln nicht, denn Dr. Peck wusste ja, das dies geschehen wird und hatte genügend Zeit, seine Wohung zu räumen. Doch die FBI-Mannschaft kommt wieder auf seine Spur.
Dr. Peck hat seine Verlobte durch einen Unfall verloren und Walter vermutet, dass er durch einen Zeit-Sprung diesen Unfall ungeschehen machen möchte. Peck geht in sein Labor beim M.I.T und will diese Zeitreise vorbereiten. Walter Bishop besucht ihn als Unterhändler. Da er ein ähnliches Schicksal mit seinem Sohn Peter hat, versucht er Peck zu überzeugen, die Zeit nicht zu ändern. Walther kann ihn fast überzeugen. Auch er warte auf ein Zeichen von Gott: Eine weisse Tulpe.
Doch Dr. Peck reist in die Vergangenheit und kann seine Verlobte finden. Beide sitzen nun im Auto, als der Unfall geschieht…
Die Zeit ist nun komplett verändert. Und Walter bekommt über das M.I.T einen Brief vom nun toten Dr. Peck zugestellt.
Inhalt: Die Zeichnung einer weissen Tulpe.
Zeitreisen sind in der Science Fiction ein spannendes Thema und dazu ein komplexes. Kann die Zeit verändert werden oder ist sie beharrlich? Und was geschieht bei Veränderungen in der Vergangenheit mit der Gegenwart?
Doch diese Folge beschäftigt sich auch mit der gefühlswelt von Walter. Soll er seinem Sohn die Wahrheit sagen, dass er in Wirklichkeit aus dem Parallel-Universum stammt? Walter schreibt seinem Sohn Peter einen Breif. In den ersten Zeitschleifen verliert er diesem im Eisenbahnwaggon, bekommt ihn aber wieder. Er kann Peter nicht die Wahrheit sagen oder schreiben. Nach der letzten Schleife, nachdem Dr. Peck gestorben ist, verbrennt er den Brief im Kamin. Er hat eine Entscheidung getroffen. Er ist selbst aktiv geworden und nicht mehr Spielball von Zufällen.
Damit ist auch diese Foge für die Serie äußerst wichtig. Und sie ist richtig spannend.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation