Fringe Folge 1.15 Ohne Worte (Inner Child)

Die Folge:

Bei Bauarbeiten wird ein Kind tief unter der Erde gefunden, das „Inner Child“. Mit deutlich wenig Sauerstoff als normaler Menschen und ohne Nahrung und Wasser hat es hier vegetiert.


Das Kind fasst Zuneigung zu Olivia Dunham und stellt eine empathische Verbindung mit ihr her. Es beginnt z.B. zu zittern, wenn sich Olivia in einem Kühlraum befindet.

Ein grausamer Serienkiller, der „Künstler“ wird von den Agenten verfolgt. Über das stumme Kind findet Olivia seine Spur und kann ihn zur Strecke bringen.

Auch das CIA hat Interesse an dem Kind, doch Olivia kann es mit Hilfe ihres Chefs in gute Hände vermitteln. Auf der Fahrt zu den neuen Eltern steht der Beobachter am Strassenrand und man sieht, dass sich beide sehr ähnlich sind.

Diese Folge hat nicht so sehr das Schema im Hauptaugenmerk, sondern ist besonders spannend durch die Jagd auf den Künstler. Damit hebt sie sich ab und bringt Abwechslung in die Serie. Sehr schön gespielt ist der Besuch von Olivia im Krankenhaus, wo sie dem Kind M&Ms anbietet. Diese ruhigen Szenen mit den Großaufnahmen der Schauspieler unterbrechen die schnellen Schnitte der Verfolgungsjagden sehr angenehm.

Die Quoten:

«Fringe» so stark wie seit der Premiere nicht

Der schleichende Abwärtstrend konnte gestoppt werden – und auch am restlichen Abend war ProSieben erfolgreich: «EUReKA» half «Reaper» wieder auf die Beine.

Der Mystery-Montag machte ProSieben in den vergangenen Wochen nur bedingt Spaß. Der Grund: Wiederholungen der britischen Serie «Primeval» lagen zuletzt klar unter dem Senderschnitt und zogen auch den zunächst erfolgreichen Neustart «Reaper» nach unten. Nun konnte der Münchner Sender die Reißleine ziehen – mit Erfolg.

Den Grundstein für einen zufrieden stellenden Abend legte die Mysteryserie «Fringe – Grenzfälle des FBI», die ein Ausrufezeichen im zuletzt schleichenden Abwärts-Sog ziehen konnte und nun mit 2,10 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sogar den Tagessieg ergatterte. Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei starken 18,5 Prozent und fiel damit etwas überraschend so hoch aus wie seit der Premieren-Folge nicht mehr. Auch insgesamt konnte daher nicht mehr viel schiefgehen: 2,61 Millionen Zuschauer bescherten ProSieben auch hier gute 9,2 Prozent.“

(Quelle: www.quotenmeter.de )

Die nächsten Folgen:

Folge 1.16 – Unleashed: ProSieben: 13.07.2009
Folge 1.17 – Bad Dreams: ProSieben: 20.07.2009,

Die Fan-Seite:
http://www.fringe-news.de/

Similar Posts:

1 Kommentar

  1. Pingback: Wiederholungen von Fringe auf Pro7 - Ohne Worte (Inner Child) | Das ist mein Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation