Fandom Observer 247

Fandom Oberserver 247
Mit (noch) einem weihnachtlichen Cover-Layout kommt die aktuelle Ausgabe vom Fandom Observer daher. Auf 22 Seiten gibt es wieder einige Rezensionen aktueller Bücher und Fanzines und eine Betrachtung des Filmes 2010. Dazu kommen zwei Schwerpunktthemen: Einmal über eBooks und ihre Lesegeräte. Dies ist ja eine grundlegende Diskussion. Mag man ebooks oder lieber das Papierbuch. Dies muß jeder selbst entscheiden. Als absoluter Technik-Freak bevorzuge ich ja für literarische  Texte immer noch das „echte“ Buch, während mir technische Ausarbeitungen als pdf oder ähnliches lieber sind. Das andere Thema sind die DKZ (DruckKostenZuschuß)-Projekte, die Armin Möhle beschreibt. Anlass scheinen die beiden Bände Story Center aus der Reihe androSF zu sein. Hier wird kritisiert, dass die Autoren ihre Belegexemplare selbst kaufen müssen. Wobei die StoryCenter nicht las DKZ sondern über Book On Demand hergestellt werden. Die Spitze, ob die Autoren vor der Veröffentlung ihr Einverständnis für den Druck gegeben haben, ist ein wenig überflüssig. Armin Möhle geht hier scharf ins Gericht mit den Verlagen, nennt aber konkrete Beispiele, wie mans machen kann und mit wem. Er kommt zur Empfehlung von book on demand und so ist  StoryCenter doch erschienen …

Das Ganze gibt es hier zu lesen.

Similar Posts:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.