Geschichten aus Joaquins Bar von Axel Kruse

androSF27cover250Geschichten aus Joaquins Bar. Axel Kruse. p.machinery 2013

Axel Kruse führt uns in Joaquins Bar. Irgendwo in Essen-Kettwig. Wo genau, darf er nicht verraten. Joaquins Bar ist ein kleiner Laden, direkt über einem Abwasserkanal oder über einem Nebenarm der Ruhr gelegen. Genaues weiß man nicht. Joaquin selbst ist ein Verschwörungstheoretiker reinsten Wasser und schenkt nur dieses oder Bier aus. In diese kleine Bar verirrt sich der Erzähler mehr oder weniger regelmäßig und lernt die seltsamsten Typen dort kennen, deren Stories immer noch seltsamer sind. Die harmlosesten Geschichten handeln vom Kontakt mit Außerirdischen.  Immer wird die Linie zwischen fiktionaler Erzählung und Realität durchlöchert. Was könnte wahr sein, was ist erfunden? Wer weiß?

26 kurze und kürzeste Geschichten werden uns erzählt. Immer mit einem Augenzwinkern und immer mit einem Aha-Erlebnis und etwas zum Nachdenken und Innehalten. Axel Kruse versteht es, mit kurzen Texten umzugehen und diese auf den Punkt zu bringen. Hier wird nicht geschwafelt. Die Idee steht im Vordergrund, wird aber immer gut erzählt und umgesetzt.

Das ganze Buch macht einfach Spaß und ich will hoffen, dass noch weitere solcher Bände folgen werden.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation