Die Zukunft des Mars. Georg Klein. Rowohlt 2013

Die Zukunft des MarsDer Roman erzählt von einem Leben auf dem Mars. Der Mars ist von Menschen besiedelt worden und diese haben sich auf dem kargen Planeten eingerichtet. Es ist eine neue eigentümliche Gesellschaft entstanden, die letztendlich das einfache Leben sichert. Technologie wird nur in niedriger Ausprägung verwendet, halt das, was von der Erde einmal mitgenommen worden ist. Es werden dazu handwerklich nicht sonderlich anspruchsvolle Gerätschaften aus den Rohstoffen und Materialien des roten Planeten geschaffen. Das Miteinander der ehemaligen Menschen wird durch neue Rituale geformt. Berufe, die es auf der Erde noch nicht gegeben hat, haben sich ausgeprägt. Aber auch das Leben auf der Erde hat sich in dieser Zukunft verändert. Feudalistische Strukturen beherrschen hier das Dasein. Es ist bestimmt nicht die positive Zukunft, die sich alle erträumt oder erhofft haben.

Der Roman ist sicher kein klassischer SF-Roman, wie wir ihn von Genre-Autoren kennen. Georg Klein erzählt. Und das mit einer Sprache, in die man sich einschwingen muss. Gelingt dem Leser dies, so trägt ihn die Erzählung durch die Worte, nicht die Handlung. Wiedersetzt sich der Leser, so wird er sicher keinen Spaß an dem Roman haben. Die Handlung ist vordergründig auch nicht das wichtige an dem Buch, denn es wird nichts Neues erzählt. Neue Ideen finden sich nämlich nicht. Der Mars ist nur ein weit entfernter Handlungsort, der nur gerade noch nah genug zur Erde ist. Der Roman könnte auch irgendwo auf der Erde spielen oder in der Andromeda-Galaxie.

Wer einen SF-Roman lesen möchte, ist hier nicht an der richtigen Stelle. Als reine Science Fiction ist der Roman absolut belanglos. Wer sich im Klang und Rhythmus der  deutschen Sprache verlieren möchte, ist hier schon richtiger. Wer ein schönes Buch in er Hand haben möchte, ist hier goldrichtig.

Das Buch selbst ist nämlich sehr liebevoll gestaltet worden und hat eine schöne Haptik. Es ist mit einem orangen Halbleinen-Einband ausgestattet und der Schnitt ist in orange eingefärbt. Satz und Druck sind sehr gut angenehm und laden zum Lesen ein. Fadenheftung und ein rotes Lesebändchen runden den positiven Eindruck ab. Ein wirklich schön gemachtes Buch.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation