Die Zeiten ändern sich – Volkszählung 2011

Vor fast 30 Jahren beschloss der Bundestag die Volkszählung. Es gab damals quer durch die Parteienlandschaft und alle Bevölkerungsschichten Prostest, Verhinderungs- und Verweigerungsaktionen. Ich erinnere mich noch, wie Gruppierungen durch gezielte Falschinformationen die ganze Befragung kippen wollten. Das Verfassungsgericht entschied gegen die Erhebung im Namen des Rechts auf „informationelle Selbstbestimmung“. Für 2011 ist nun eine Volksbefragung beschlossen und nichts regt sich. Denn heute hinterläßt jeder willentlich oder nicht eine breite Schneise an Informationen über sich selbt. Payback-Punkte, Kreditkarteninfos, Internetbestellungen bei amazon & Co., Online-Versteigerungen, soziale Netzwerke oder auch nur das eigene Blog: Google und Konsorten wissen mehr über uns als wir selbst und die vergessen nun wirklich nichts.

Ich bin ja mal gespant, ob sich noch Proteste regen werden oder ob der Zensus problem- und widerstandsfrei durchgezogen werden kann.

Wie Die Zeit in der aktuellen Ausgabe schreibt: Wer nichts zu verbergen hat, ist arm dran.

Weitere Infos zum Zensus gibt es unter. http://www.zensus2011.de/

Similar Posts:

1 Kommentar

  1. Tuuci

    Weiter so! Gruss, Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation