Computerkriminalität

Für mich interessant ist ein Bericht im Newsletter der CIO zum Thema Web bzw. Computerkriminalität. Diese Art der Kriminalität wird sich bzw. hat sich bereits gewandelt.

Die drei grossen Trends sind:

1. Datendiebstahl durch eigene Mitarbeiter. Hier besteht wohl die Gefahr der Abwerbung von Mitarbeitern, um an Geschäftsdaten zu gelangen.

2. Unsicherheit bei Anwendungen, die über einen Browser laufen. Browseranwendungen bekommen immer mehr den Charakter kompletter Betriebssystemumgebungen und werden dadurch anfälliger.

3. Gefahr durch Social Networking. Immer mehr Menschen hinterlassen immer größere Spuren im Internet, so dass auf Basis dieser Daten ein komplettes Persönlichkeitsprofil erstellt werden kann. Durch Identitätsraub können Straftaten unter dem Profil einer anderen Person begangen werden.

Das bedeutet, dass nicht mehr der klassische „Hack“ die Gefahr für die Daten ist, sondern sich die Bedrohungen geändert haben und entsprechend die Firmen reagieren müssen, um ihre Daten, die ein immer wichtigeres Kapital werden, zu schützen.

1984 und „Schöne neue Welt“ haben dies alles nicht vorhergesagt bzw. vorhersagen können!

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation