Swiss Post Box – Der elektronische Briefkasten

[Trigami-Review]

Ich hatte die Möglichkeit bekommen, die Swiss Post Box zu testen. Das Verfahren hörte sich spannend an.
Nach einer Registrierung auf der Homepage (hier konnte ich unter verschiedenen Tarifen wählen), kam schnell eine Bestätigungs-Mail in die Mail-Box und wenige Tage später das Starter-Set (das sogenannte Welcome Pachage) nach Hause. Zur Bestätigung meiner Identität musste ich noch das Post-Ident-Verfahren bei einer Poststelle meines Vertrauens durchführen. Und schon konnte es losgehen!

Doch wie funktioniert es?
Es ist ganz einfach: Der Nutzer bekommt eine neue Hausanschrift, die auch bei der Registrierung wahlbar ist. Nun muss der Absender der Post diese neue Anschrift bekommen und die an mich gerichteten Briefe dorthin schicken. Die Swiss Post scannt den geschlossenen Umschlag und sendet mit eine Mail. Dies geht natürlich auch auf ein iPhone!

Ich sehe also den verschlossenen Umschlag und kann dann entscheiden, was mit dieser Briefsendung geschehen soll:

•„Open & Scan“: Der Brief wird geöffnet und der Inhalt eingescannt. Der Scan wird zugesandt.
•„Recycle“: Der Brief wird umweltfreundlich entsorgt.
•„Shred“: Der Brief wird vernichtet.
•„Ship“: Der nicht geöffnete Brief wird als Post zugeschickt.

Es gibt auch eine App für das IPhone. So können die Briefe mobil von unterwegs bewertet und bearbeitet werden.

So komme ich schnell zu den Informationen des Briefes. Werbesendungen können aussortiert werden. Oder bei besonders sensiblen Dokumenten werden diese mit auf dem Postwege zugeschickt und ich empfange sie wier jeder „normale“ Post.
Wurde ein Brief geöffnet und gescannt, so kann dieser Inhalt elektronisch archiviert werden und ich habe weiterhin auf den Inhalt Zugriff. Abrechnungen können zum Beispiel gescannt werden und ich habe automatisch ein elektronisches Archiv. Solche Scanvorgänge habe ich sonst selber jahresweise vorgenommen, um die Daten permanent zu speichern. Das Papier hatte ich dann immer geschreddert. Diese Vorgang bleibt mir nun erspart und wird von der Swiss Post vorgenommen.

Was ist zur Sicherheit und zum Datenschutz zu sagen?
Alles unterleigt der Schweizer Post. Die Angestellten sind speziell geschult und der Schweizer Datenschutzbeauftragte hat die Verarbeitungsprozesse geprüft und zertifiziert. Die Schweizer Banken und die Schweizer Post stehen seit Jahrzehnten für Diskretion und Sicherheit und so hatte ich ein gutes Gefühl bei den gesamten Vorgang.

Weitere Vorteile sind, dass ich immer Zugriff auf die Post habe, auch wenn ich auf Dienstreise oder in Urlaub bin.
Für Menschen, die öfter auswärtig sind, gibt es also viele Vorteile.

Jetzt zur Swiss Post Box.

Similar Posts:

1 Kommentar

  1. Peter Voegtli

    Ich bin ein Weltenbummler und benütze Swiss Post Box seit dieser Service eingeführt wurde. Extrem einfach, praktisch, sicher und ein Top-Klasse-Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the answer to the math equation shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the equation.
Click to hear an audio file of the anti-spam equation