Eine Billion Dollar

Heute morgen erschreckte mich folgende Schlagzeile auf der ersten Seite meiner Morgenlektüre:

Das erinnerte mich sofort an das Buch „Eine Billion Dollar“ von Andreas Eschbach.

Damals konnte der Protagonist mit einer Billion Dollar (nicht Euro) noch die ganze Welt retten, heute reicht es mal gerade für die verschuldeten Euro-Länder.
Das Buch ist heute nach 10 Jahren (es stammt aus dem Jahr 2001) immer noch absolut lesbar und es ist erschreckend, was Eschbach schon damals gesehen hat.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.