Männer gegen Raum und Zeit von Jürgen vom Scheidt

Männer gegen Raum und ZeitMänner gegen Raum und Zeit von Jürgen vom Scheidt, eBook bei BookRix, 2015

Dieses eBook ist eine Besonderheit. Es enthält einen Roman aus dem Jahre 1957, die Jürgen vom Scheidt als 17jähriger geschrieben hat und „damals“ als TERRA Band 56 und ein Jahr später als Leihbuch bei Sirius veröffentlicht worden ist. Das ist schon hochgradig interessant und ziemlich retro oder vintage (wie man möchte). Dieser Roman spielte im Jahr 7218 und beschreibt die Abenteuer des Forschungsraumschiffes Magellan. Die Besatzung besteht aus Terranern (sic) und Fremdwesen verschiedener Planeten. „Männer gegen Raum und Zeit“ ist ein Stück SF aus der Zeit, als dieses Genre langsam auch Deutschland erreichte. Der Aufbruch ins All, Action und Abenteuer bestimmen die Handlung und reiht sich in den Reigen der damals gängigen Heftromanreihen und Leihbüchern ein. Der schreibt so, wie er es dort in vielen Bänden gelesen hat und das macht er als Teenager sehr gut. Doch nicht der Roman an sich ist das wichtige an diesem eBook, sondern das Nachwort. Das besteht nicht aus ein paar wenigen Seiten und hat nicht den Tenor „Ich war jung und kann nichts dafür“, sondern ist eine überaus ausführliche Bewertung der SF damals und heute. Der heutige Jürgen vom Scheidt steht noch immer voll hinter diesem Roman (sonst würde er ja auch nicht noch einmal erscheinen…). Der Roman ist eine positive Utopie, technikbegeistert und weltoffen. Nicht nur die Technik, auch die Gesellschaft hat sich weiterentwickelt. Vom Scheidt ordnet ihn in den zeitlichen Kontext der 50er Jahre ein und macht sich Gedanken zur Entwicklung von Technik und Gesellschaft vom Gestern zum Heute. Gerade diese Gedanken und Betrachtungen machen den Reiz des eBooks aus, denn Jürgen vom Scheidt hat viel zu erzählen und das überaus eloquent und fundiert. Gerade der Text des Nachwortes macht Spaß zu lesen. Es ist eine kleine Entwicklungsgeschichte der SF und damit spannend für alle Interessierte. Kurz: das eBook ist eine lohnenswerte Anschaffung. Für kleines Geld bekommt der Leser einen Einblick in die SF der Anfangszeit in Deutschland und eine launige Betrachtung, wie der Weg bis heute sich darstellt.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.